Es geht weiter abwärts

bzw. aufwärts mit den Zahlen. Nix gut, hängt wohl mit der Urlausbzeit zusammen, aber nicht nur.  In den USA ist die Wirtschaft um 34 % zurückgegangen, 15 % Arbeitslosenquote, über 30 Millionen haben Unterstützung beantragt. Straßenkämpfe, die der Irre noch durch den Einsatz der Bundespolizei anheizt. Der Anstieg der Infektionen in Brasilien ist ebenfalls erschreckend.  Gestern habe ich in einem Magazin mitgekriegt, dass die Überlebenschance bei künstlicher Beatmung bei 50 % liegt.  Das ist wahrlich nicht viel.

Ein bisschen witzig, aber sehr verständlich, fand ich die Proteste der Huren, dass sie ihren Beruf nicht mehr ausüben dürfen. Der Reporter meinte nur zum Schluss, dass das älteste Gewerbe immer ausgeübt werden wird, ob legal oder illegal. Eben.

Und dann gab es noch so einen Entschleunigungslaberer.

Brechreiz!