Der Tönnies-Skandal

bewirkt vielleicht tatsächlich, dass sich an den Arbeitsbedingungen der Arbeiter aus anderen europäischen Ländern (meist Osteuropa) etwas  ändert. Obwohl, ich denke, bei den systemrelevanten Berufen hat sich auch nicht viel geändert, jedenfalls hört und liest man nichts mehr darüber. Wer kümmert sich im Endeffekt um die armen Schweine in der Fleischverarbeitung, wenn Corona erst mal in den Hintergrund getreten ist? Das kann allerdings dauern!

 

Chile hat uns ebenfalls überrundet, in Brasilien über 1 Million Infizierte, über 50.000 Todesfälle, im Verhältnis sieht es dort genauso aus wie in den USA Das  - ich glaube - 3. Buch über Trumps Kompetenzen und geistige Fähigkeiten erscheint wohl heute (ich hatte mir auch eines gekauft und gelesen) und wird wohl dieselbe Wirkung haben wie die vorherigen. Das wird eine spannende Wahl!

 

Die Wochenendaktivitäten in Stuttgart schlagen noch immer Wellen, in Berlin war man so etwas ja gewöhnt, aber bei den Schwaben!!! Ich fürchte nur, dass das Beispiel Schule macht.

 

Der Tag will sinnvoll gefüllt werden, ich starte jetzt damit.