Der 1. Mai

ist vorbei. Wie erwartet, war einiges los. Den Angriff auf das Kamerateam habe ich nicht so ganz verstanden, weiß aber nicht, was dem voraus ging. Trotzdem, nicht schön. Viele Menschen, meist ohne Maske, bin mal gespannt, was man uns für Zahlen präsentieren wird. Wenn die nicht signifikant höher sind, gibt es kaum noch eine Begründung für die Distanz und die Masken.

 

Ich schau heute mal wieder beim Karstadt vorbei, die "Deutschstunde" ist da, heute abend gibt es Kino, weil ich den Film letztes Jahr verpasst habe und ein bisschen Krims und Krams brauche ich auch noch.

 

Frohes Maskentragen!