Wird der Itexit

vorbereitet? Italien hat die 49 Milliarden der EU abgelehnt. Da läutem bei mir alle Exit-Glocken, bin mal gespannt, wie das weitergeht.

 

Nach jedem Wochenende hören wir in etwa die gleichen Sprüchlein zu der Fragwürdigkeit der aktuellen Zahlen, da möglicherweise eventuell noch nicht alle Ergebnisse in die Veröffentlichung eingeflossen sind, weil ja Wochenende oder Ostern oder sonstwas war. Darauf würden wir nie von alleine kommen, das Volk wäre damit intellektuell völlig überfordert. Wie mit allem anderen auch: sich sinnvoll zu beschäftigen (dafür gibt es diverse Anleitungen), allein Sport zu treiben (dafür gibt es Vorturner in der Glotze und auf You-Tübchen), ob wir zu Hause bleiben oder nicht, und ach, das ist ja so schwierig in kleinen Wohnungen (Verständnisgesäusel der Politiker, aber vielen Dank an alle, die es tun)) und so weiter...

 

Überfordert sind auch die Mitarbeiter Der Deutschen Rentenversicherung Bund, da die Arbeit im Homeoffice nicht so schnell vorangeht (warum eigentlich) und somit der Eintritt der Grundrente im Januar 2021 nicht gewährleistet werden kann. Anstatt Erbsen (sprich Jahre) zu zählen, sollten sich lieber alle Gedanken über die Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens machen. Bei den Meldungen über Spanien war das kurz im Gespräch, aber auch nur eine halbherzige Variante für Arme.

 

Ich war shoppen: in der Apo, kein Mensch, beim Bio, ganz wenige Leute, alles sehr normal. Wenn auch meine schlimmsten Befürchtungen wahr wurden: mein Lieblings-Rosé ist alle.

 

Ich steige auf weiß um, und Ihr?